Hochkarätige norwegische Folkmusik

Mit Rannveig Djønne und Annlaug Børsheim aus dem Hardanger Fjord gelang es, sehr ursprüngliche und nicht nur originale, sondern auch originelle Künstler für den 2. Teil unserer Serie „Kunst und Musik im Rathaus“ zu engagieren. Wir erfuhren, dass man in Norwegen richtig „Populärmusik“ studieren kann, und was uns da geboten wurde, war auch sehr professionell und formvollendet, die beiden beherrschten ihre Instrumente perfekt, und sie sangen sehr schön von den im Folk üblichen Themen: Familie, Alltagsleben, Liebe, Tanzen... Durch ihre geringen Deutschkenntnisse ein wenig in ihren Moderations-Möglichkeiten eingeschränkt, entspann sich ein bisher noch nicht erlebter Dialog mit dem Publikum:  „Was bedeutet ‚wedding’?“ – „Hochzeit!“ – „Was heißt ‚homework’?“ – „Hausaufgaben!“ – „Nicht ‚Heimarbeit’??“

Mit lang anhaltendem Beifall bedankten sich die Gäste für die Einblicke in den norwegischen Folk.
    


       

Gifhorner Rundschau